Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ver.di wartet mit Streiks bei den Busfahrern ab

© dapd

02.02.2012

Tarife Ver.di wartet mit Streiks bei den Busfahrern ab

Verhandlungen angeboten.

Stuttgart – Im Tarifstreit bei den privaten Busunternehmen in Baden-Württemberg verzichtet die Gewerkschaft ver.di zunächst auf weitere Warnstreiks.

Die ver.di-Tarifkommission habe am Donnerstag beschlossen, die bereits geplante Durchführung der Urabstimmung und weiterer Warnstreiks nochmals auszusetzen, nachdem der Arbeitgeberverband WBO Verhandlungen für Mittwoch (8. Februar) angeboten hatte, teilte die Gewerkschaft mit. Wenn am Mittwoch kein akzeptables Ergebnis vorliege, werde die Urabstimmung durchgeführt, sagte Verhandlungsführer Rudolf Hausmann.

Vor anderthalb Wochen hatten mehr als 100 Busfahrer landesweit gestreikt, vor einer Woche legten die Fahrer in Reutlingen die Arbeit nieder. Ver.di fordert Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, wie mehr Urlaub oder die 100-prozentige Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ver-di-wartet-mit-streiks-bei-den-busfahrern-ab-37684.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen