Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.02.2010

Ver.di-Chef Bsirske will Mindestlohn erhöhen

Berlin – Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, Frank Bsirske, will einen höheren Mindestlohn als bislang gefordert erreichen. Im Jahr 2004 beschloss die Gewerkschaft, einen gesetzlichen Mindestlohn von 7,50 Euro politisch durchsetzen zu wollen. „Wir fordern eine Anpassung an 8,50 Euro, und ich gehe davon aus, dass darüber beim bevorstehenden DGB-Kongress ein Beschluss gefasst wird“, sagte der Gewerkschaftschef in einem Interview mit dem Magazin „Der Spiegel“. Der durchschnittliche gesetzliche Mindestlohn bei den westeuropäischen Nachbarn liege inzwischen bei 8,40 Euro.

Bsirske kritisierte, dass sich die Regierung dieses Themas nicht annehme. „Damit geht Deutschland einen Sonderweg. Die Regierung ignoriert schlicht das Ausmaß des Armutslohnsektors“, so Bsirske, der dafür vor allem die FDP verantwortlich macht. „Guido Westerwelle tut in einem Anfall von Demagogie und Zynismus so, als seien die Arbeitslosen dekadente Nichtstuer, die im Luxus leben. Wer so auftritt, will Opfer zu Tätern machen, den Hartz-IV-Satz drücken und das Lohnniveau unten halten – zu Lasten derer, die Tag für Tag hart arbeiten, ohne davon leben zu können, weil Leute wie der FDP-Chef verhindern, dass sie auskömmliche Mindestlöhne erhalten“, so Bsirske. Vize-Kanzler Westerwelle hat jüngst durch seine Äußerungen zu einer geforderten Hartz IV-Generaldebatte Kritik auf sich gezogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ver-di-chef-bsirske-will-mindestlohn-erhoehen-7355.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen