Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.12.2009

Venezuela Präsident Hugo Chavez setzt Autoindustrie Ultimatum

Caracas – Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat von mehreren ausländischen Fahrzeugherstellern gefordert, ihre technologischen Errungenschaften mit der lokalen Wirtschaft zu teilen. Medienberichten zufolge soll Chavez bei einer öffentlichen Ansprache den Autobauern Toyota, Ford, GM und Fiat ein Ultimatum gesetzt haben. Falls sie ihre Technologien nicht teilen wollen, „sollen sie ihre Sachen packen und das Land verlassen“, so Chavez. Bei Toyota werde man zusätzlich noch Untersuchungen einleiten, denn laut Chavez produziere das japanische Unternehmen nicht genug Fahrzeuge für den öffentlichen Transport Venezuelas. Bisher haben sich die Fahrzeugbauer nicht dazu geäußert. In Venezuela ist die Mehrzahl der primären Industrie wie Öl, Metall und Kaffee verstaatlicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/venezuela-praesident-hugo-chavez-setzt-autoindustrie-ultimatum-5288.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen