Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krebskranker Chávez vor „harten Behandlungen

© dapd

14.02.2013

Venezuela Krebskranker Chávez vor „harten Behandlungen“

Noch lange nicht genesen.

Caracas – Der venezolanische Präsident Hugo Chávez ist nach seiner jüngsten Krebsoperation offenbar noch lange nicht genesen. Chávez müsse sich derzeit in Kuba „äußerst komplexen und harten Behandlungen“ unterziehen, sagte Vizepräsident Nicolás Maduro am Mittwoch nach einem Besuch beim Präsidenten im venezolanischen Staatsfernsehen. Es handle sich aber um „ergänzende“ Maßnahmen, mit denen schließlich die Behandlung der Krebserkrankung abgeschlossen werden solle, schränkte Maduro ein. Chávez stelle sich der Krankheit mit Kampfgeist entgegen. Weitere Details nannte der Vizepräsident nicht.

Chávez hatte sich im Dezember auf Kuba einer Krebsoperation unterzogen, bei der es zu Komplikationen gekommen war. Seitdem wurde der 58-Jährige nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen, was zu Spekulationen über seinen Gesundheitszustand geführt hat. Wegen seiner Erkrankung konnte Chávez, der im Oktober als Präsident wiedergewählt worden war, nicht wie vorgesehen am 10. Januar für eine weitere Amtszeit vereidigt werden. Nach Angaben der Regierung trifft er aber vom Krankenbett aus weiterhin die Entscheidungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/venezuela-krebskranker-chvez-muss-sich-harten-behandlungen-unterziehen-60205.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen