Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.04.2010

VDA-Chef Wissmann lehnt Erhöhung der Spritpreise ab

Berlin – Angesichts der steigenden Spritpreise zu Ostern hat der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) Matthias Wissmann den Vorschlag von Bundespräsident Horst Köhler für weitere Preiserhöhungen zum Schutz der Umwelt abgelehnt. „Wenn man das Autofahren für den Normalbürger bezahlbar halten will, kann man sich keine weitere Preissteigerung wünschen“, sagte Wissmann in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Aus Sicht des Verbrauchers seien die Spritpreise schon jetzt sehr hoch. Der VDA-Präsident kündigte an, die deutsche Automobilindustrie werde den Verbrauch ihrer Fahrzeuge weiter deutlich verringern. Es seien bereits 140 Modelle auf dem Markt, die weniger als fünf Liter pro 100 Kilometer verbrauchten. „In den kommenden fünf bis acht Jahren kann dieser Durchschnittsverbrauch neuer Autos noch um weitere 25 Prozent sinken.“ Das dadurch eingesparte Geld sollte in der Tasche des Verbrauchers landen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vda-chef-wissmann-lehnt-erhoehung-der-spritpreise-ab-9175.html

Weitere Nachrichten

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Weitere Schlagzeilen