Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2010

Vatikanstadt verbietet Touristen offene Kleidung

Vatikanstadt – Besucher der italienischen Enklave Vatikanstadt müssen sich in Zukunft an den richtigen „Dresscode“ halten. Der kleinste anerkannte Staat der Welt hat ein Verbot von zu offener Kleidung ausgesprochen. Der Beschluss richtet sich vor allem gegen Touristen, die das Staatsterritorium etwa mit kurzen Hosen oder schulterfreien T-Shirts betreten und in der Vergangenheit so wiederholt für Ärgernisse in dem erzkatholischen Staat gesorgt hatten.

Sind Besucher in den Augen der Einwohner zu spärlich bekleidet, werden sie an den Eingängen zu der Enklave aufgehalten und so lange nicht eingelassen, bis sie ihre nackten Beine und Schultern mit Schals oder Tüchern bedecken. Ein solches Verbot galt bislang lediglich für den Petersdom.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vatikanstadt-verbietet-touristen-offene-kleidung-12368.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen