Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.06.2010

Vatikan dämpft Rückkehr-Hoffnungen von Mixa

Augsburg – Der Vatikan hat heute den Rückkehr-Hoffnungen von Ex-Bischof Mixa einen Dämpfer erteilt. Es sei nicht absehbar, dass die Annahme seines Rücktritts zur Diskussion gestellt werde, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi in Rom. Papst Benedikt XVI. habe sich zwar bereit erklärt, Mixa in den kommenden Wochen zu empfangen, es sei aber „nicht anzunehmen, dass die Entscheidung des Papstes noch einmal geändert werde“, so Lombardi gegenüber Radio Vatikan.

Mixa hatte im Gespräch mit der Tageszeitung „Die Welt“ gesagt, dass er die Entscheidung zum Rücktritt nur unter großem Druck von außen getroffen habe. Drei Tage später hätte er sie in einem Schreiben an den Papst widerrufen und überlege nun ein Verfahren am päpstlichen Gerichtshof anzustreben, um die Vorgänge seines Rücktritts untersuchen zu lassen. Eine Rückkehr ins Bischofsamt durch Klage ist allerdings nicht möglich, dafür müsste Mixa laut Kirchenrecht erneut vom Papst berufen werden. Mixa hatte am 21. April dieses Jahres dem Papst seinen Rücktritt angeboten, nachdem über Prügelstrafen und finanzielle Unregelmäßigkeiten berichtet worden war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vatikan-daempft-rueckkehr-hoffnungen-von-mixa-10897.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen