Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.12.2009

Winnenden Vater von Tim K. hat Amoklauf erst ermöglicht

Prozesstermin steht noch nicht fest.

Stuttgart – Der Vater von Tim K. hätte den Amoklauf seines Sohnes in Winnenden nach Ansicht der Staatsanwaltschaft verhindern können. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf die Anklageschrift. Demnach wirft die Staatsanwaltschaft Stuttgart Jörg K. vor, er habe bewusst gegen die Vorschriften zur Aufbewahrung von Waffen verstoßen und damit die Ermordung von 15 Menschen erst ermöglicht. Die Gefahr, dass sein 17-jähriger psychisch labiler Sohn die im Schlafzimmer der Eltern versteckte Waffe missbrauchen könnte, sei für den 50-Jährigen vorhersehbar gewesen.

Ein Prozesstermin steht noch nicht fest. Insgesamt sollen 20 Zeugen, darunter mehrere bei der Tat verletzte Schüler, sowie sechs Sachverständige geladen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vater-von-tim-k-hat-amoklauf-laut-anklage-erst-ermoeglicht-4420.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen