Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vater schon einmal angeklagt

© dapd

06.03.2012

Baby-Tötung Vater schon einmal angeklagt

Staatsanwaltschaft Osnabrück berichtet von Vorwürfen wegen Kindesmisshandlung in drei Fällen.

Osnabrück – Der Vater, der seinen vier Monate alten Sohn im Februar in Osnabrück zu Tode geschüttelt haben soll, ist vor sechs Jahren schon einmal wegen eines ähnlichen Vorwurfs angeklagt worden. Im Sommer 2005 soll der Tatverdächtige schon einmal ein Baby gewürgt haben, berichtete die „Neue Osnabrücker Zeitung“ („NOZ“) (Dienstagausgabe). Der Großvater des damals misshandelten Babys sagte der „NOZ“, seine Tochter habe den tatverdächtigen Osnabrücker angezeigt. Dieser sei dann wegen Totschlags angeklagt worden und habe alles abgestritten.

Der Angeklagte sei freigesprochen worden, „weil die Schuld nicht eindeutig nachgewiesen werden konnte“, sagte der Pressesprecher des Landgerichts Osnabrück der Nachrichtenagentur dapd. Im Prozess habe sich die Lebensgefährtin widersprochen. „Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die Lebensgefährtin die Tat begangen hat“, so der Sprecher. Der Großvater des Babys sagte der „NOZ“, dass das Kind seither schwerstbehindert ist und an epileptischen Anfällen leidet.

Ein Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück bestätigte den Bericht der „NOZ“, wonach es auch in einem dritten Fall Vorwürfe wegen Kindesmisshandlung gegen den 34 Jahre alten Vater gegeben habe. Eine weitere Ex-Freundin des Angeklagten habe vor sechs Jahren vor Gericht ausgesagt, dass der Tatverdächtige auch ihr und dem gemeinsamen Kind gegenüber gewalttätig geworden sei.

In dem aktuellen Fall soll der 34-Jährige am Karnevalssamstag mit dem schwer verletzten Kind im Kinderwagen durch die Osnabrücker Innenstadt gelaufen sein. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft machten Zeugen die Polizei auf den Mann aufmerksam, bevor der Säugling in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht wurde. Dort verstarb das Baby zwei Tage später. Laut Staatsanwaltschaft hatte das Kind Verletzungen, die darauf hinweisen, dass das Kind zu Tode geschüttelt wurde. Seit rund zwei Wochen sitzt der tatverdächtige Vater in Untersuchungshaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vater-schon-einmal-angeklagt-44276.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen