Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.07.2010

Vater lässt 14-Jährigen nach Streit an Autobahnraststätte zurück

Bamberg – An einer Autobahnraststätte bei Schlüsselfeld in der Nähe von Bamberg hat die Polizei am Sonntag einen sehr ungewöhnlichen Tramper aufgefunden. Nach Angaben der Behörden hatten gegen 19 Uhr mehrere PKW-Fahrer einen Jungen gemeldet, der neben der Autobahn herlaufe.

Die Beamten fanden den 14-Jährigen und brachten ihn auf die Wache. Der Junge gab an, auf der Autofahrt mit seinem Vater in Streit geraten zu sein, bis dieser ihn an der Raststätte aussetzte. Mit fünf Euro hatte der Jugendliche nach Hause trampen sollen. Die Beamten riefen daraufhin den Vater des Jungen an, der die Geschichte bestätigte und erklärte, es handele sich um eine erzieherische Maßnahme. Die Polizisten ließen den Mann trotzdem die 450 Kilometer von seinem Wohnort zurückfahren und seinen Sohn abholen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vater-laesst-14-jaehrigen-nach-streit-an-autobahnraststaette-zurueck-12060.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen