Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

20.08.2017

Vandalismus Stundenlange Verspätungen auf ICE-Strecke Hamburg-Berlin

Zum Betriebsanlauf am Montag würden weitere Informationen folgen.

Berlin – Auf der vielbefahrenen ICE-Verbindung zwischen Hamburg und Berlin hat es am Sonntag erneut stundenlange Verspätungen gegeben. Wegen Vandalismus an Signalanlagen wurde die Strecke bis Betriebsschluss gesperrt, die Züge wurden über Magdeburg umgeleitet. Die Bahn teilte mit, es komme dadurch zu einer Reisezeitverlängerung von rund 60 Minuten. Tatsächlich waren die Züge teils mehrere Stunden verspätet.

Am Samstagvormittag wurden die Bahnanlagen durch Feuer beschädigt. Die umfangreichen Reparaturarbeiten dauern an. Betroffen war am Wochenende auch die Strecke Berlin-Hannover. Die war aber seit Sonntagmorgen wieder befahrbar.

Ob die Strecke zwischen Hamburg und Berlin am Montag wieder freigegeben wird, war am Sonntagnachmittag noch unklar. Zum Betriebsanlauf am Montag würden weitere Informationen folgen, so die Bahn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vandalismus-stundenlange-verspaetungen-auf-ice-strecke-hamburg-berlin-100714.html

Weitere Nachrichten

Französische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Bahnhof von Nimes evakuiert – Polizei gibt Entwarnung

Nachdem der Bahnhof der südfranzösischen Stadt Nimes am Samstagabend kurzzeitig gesperrt und evakuiert worden war, hat die Polizei Entwarnung gegeben. ...

Französisches Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

Berichte Bahnhof von Nimes wegen Schießerei evakuiert

Der Bahnhof der südfranzösischen Stadt Nimes ist laut örtlicher Medienberichte am Samstagabend evakuiert worden. Dort sei mindestens eine bewaffnete ...

Hamburger Hochbahn

© über dts Nachrichtenagentur

"80 Millionen" Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi

Max Giesinger, der 2016 mit seinem Lied "80 Millionen" die Charts stürmte, setzt im Privatleben auf Bescheidenheit. "Ich bin tatsächlich ein Sparfuchs. Das ...

Weitere Schlagzeilen