Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Usami vor Abschied

© dapd

16.02.2012

FC Bayern München Usami vor Abschied

“Bei Bayern geht es nicht weiter”.

München – Der japanische Mittelfeldspieler Takashi Usami wird Bayern München im Sommer verlassen. “Bei Bayern geht es nicht weiter”, sagte Usamis Berater Ludwig Kögl dem Fachmagazin “kicker”. Das bis Ende Januar geltende Vorkaufsrecht auf den vom japanischen Erstligisten ausgeliehenen Usami ist offenbar nicht geltend gemacht worden, weil sich der Rekordmeister mit dem 19-Jährigen nicht auf einen Modus der weiteren Zusammenarbeit hatte einigen können. Angeblich wollte Bayern München Usami kaufen, dann allerdings zunächst ausleihen.

Trotz des Scheiterns in München sieht der Offensivspieler seine Zukunft aber wohl in Deutschland. Unter anderem soll 1899 Hoffenheim Interesse an Usami bekundet haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usami-vor-abschied-40340.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen