Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.08.2010

USA 2 Tote und 6 Verletzte nach Schießerei bei Party

Hintergründe der Schießerei sind unklar.

Indianapolis – In Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana sind am Dienstagmorgen (Ortszeit) zwei Menschen während einer Party von einem Unbekannten erschossen worden. Nach Angaben der örtlichen Polizei wurden sechs weitere Personen bei dem Vorfall verletzt. Zeugenaussagen zufolge sei eine maskierte Person gegen Mitternacht aus einem Auto gestiegen und habe mit einem Gewehr in die versammelte Menge gefeuert. Laut den Ermittlungsbehörden wurden insgesamt 30 Schuss abgefeuert.

Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und sollen sich in einer stabilen Verfassung befinden.

Die Polizei sucht derzeit noch nach dem Täter, die Hintergründe der Schießerei sind unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-zwei-tote-und-sechs-verletzte-nach-schiesserei-bei-party-12583.html

Weitere Nachrichten

Til Schweiger

© über dts Nachrichtenagentur

Til Schweiger „Erfolg erzeugt viele Neider“

Til Schweiger geht nach eigenen Angaben mit Negativ-Presse entspannt um. "Erfolg erzeugt viele Neider", sagte Schweiger dem Magazin "IN". Dies sei leider ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt 450.000 Krankenhausfälle durch raucherspezifische Erkrankungen

Im Jahr 2015 sind in Deutschland insgesamt 449.804 Patienten (267.308 Männer und 182.496 Frauen) im Krankenhaus infolge einer raucherspezifischen ...

Kabul Afghanistan

© BellalKhan / CC BY-SA 4.0

Afghanistan Mindestens 80 Tote bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Bei einem Autobombenanschlag im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen. Mehr ...

Weitere Schlagzeilen