Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wikileaks-Informant Manning bekennt sich schuldig

© dapd

28.02.2013

USA Wikileaks-Informant Manning bekennt sich schuldig

In 16 weiteren Punkten weist er die Schuld aber von sich.

Washington – Wikileaks-Informant Bradley Manning hat Medienberichten zufolge bei einer Anhörung Vorwürfe zurückgewiesen, er habe dem Feind geholfen. Zu einigen der weniger schwerwiegenden Anklagepunkten habe sich der Soldat jedoch schuldig bekannt, berichtete der US-Sender NBC am Donnerstag. So räumte er ein, Hunderttausende Geheimdokumente an die Enthüllungsplattform weitergegeben zu haben.

Die US-Regierung beschuldigt Manning, Hunderttausende vertrauliche Unterlagen an Wikileaks weitergeleitet zu haben, darunter Botschaftsdepeschen und das Video eines Kampfhubschraubereinsatzes.

Gegen Manning liegen 22 Anklagepunkte vor. Bei 16 davon bestritt er eine Schuld. Im Falle einer Verurteilung droht ihm lebenslange Haft. Der Prozess gegen Manning soll im Juni beginnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-wikileaks-informant-manning-bekennt-sich-in-mehreren-anklagepunkten-schuldig-61429.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen