Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.10.2010

USA Wieder stirbt ein Orca im Freizeitpark “SeaWorld”

Orlando – Im Freizeitpark „SeaWorld“ ist am Montag erneut ein Orca gestorben. Wie US-Medien berichten, war Kalina, der 25 Jahre alte Wal aus dem Park in Orlando, Florida plötzlich erkrankt. Es ist bereits der dritte Tod eines Orcas in einem „SeaWorld“-Park in nur vier Monaten. Erst im Juni und September waren im kalifornischen San Diego die 20 Jahre alte Taime und der 12 Jahre alte Sumar gestorben. „SeaWorld“ erklärte, man werde eine Obduktion durchführen um die Todesursache zu klären. Dies könnte etwa sechs Wochen dauern.

Bisher wurden noch keine Ergebnisse der Obduktionen von Taime und Sumar veröffentlicht. „Wir nehmen den Verlust jedes Tieres sehr ernst und wir sind uns sicher, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Todesfällen gibt“, sagte Becca Bides, die Sprecherin von „SeaWorld“ am Dienstagmorgen.

Nach Angaben der nationalen Fischereibehörde NMFS werden Orcas in freier Wildbahn in der Regel viel älter als Kalina, Taima oder Sumar. Weibliche Orcas haben eine Lebenserwartung von 50 bis zu 80 oder sogar 90 Jahren. Männliche Tiere erreichen in Freiheit ein Alter von 30 bis 60 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-wieder-stirbt-ein-orca-im-freizeitpark-seaworld-16040.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen