Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.11.2009

USA Vermisster 13-Jähriger versteckte sich elf Tage lang in U-Bahn

New York – Ein über elf Tage vermisst gemeldeter 13-Jähriger aus New York hat die gesamte Zeit im U-Bahnsystem der Stadt gelebt. Der Junge habe sich nach Informationen der „New York Times“ von Snacks und Wasser ernährt, die Toiletten der U-Bahnstationen benutzt und sei zum Zeitvertreib mit den Zügen gefahren. Wie der Junge über elf Tage lang nicht von Kameras oder Sicherheitspersonal bemerkt worden war, ist unklar. Der 13-Jährige leide am Asperger Syndrom, einer Form des Autismus. Er habe sich nach eigener Aussage wegen Problemen in der Schule und im Elternhaus in der New Yorker U-Bahn versteckt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-vermisster-13-jaehriger-versteckte-sich-elf-tage-lang-in-u-bahn-3981.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen