Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

26.08.2015

USA TV-Journalisten während Live-Sendung erschossen

Insgesamt sollen bei der Attacke drei Menschen getötet worden sein.

Richmond – Im US-Bundesstaat Virginia sind eine TV-Korrespondentin und ein Kameramann während einer Live-Sendung erschossen worden. Laut US-Medienberichten eröffnete ein bislang unbekannter Angreifer das Feuer auf die TV-Journalistin und den Kameramann, während die Frau ein Interview führte.

Auf den Aufnahmen, die im Internet veröffentlicht wurden, waren Schreie und Schüsse zu hören, ehe die Kamera auf den Boden fiel und der betreffende Fernsehsender zurück ins Studio schaltete.

Insgesamt sollen bei der Attacke drei Menschen getötet worden sein. Der Schütze habe zunächst nicht gefasst werden können, hieß es in den örtlichen Medienberichten weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-tv-journalisten-waehrend-live-sendung-erschossen-87776.html

Weitere Nachrichten

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Weitere Schlagzeilen