Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ebola-Übung

© Tânia Rêgo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

29.10.2014

USA Soldaten sollen nach Ebola-Einsatz in Quarantäne

US-Verteidigungsminister Hagel unterzeichnete eine entsprechende Anordnung.

Washington – US-Soldaten, die von ihrem Einsatz in den von der Ebola-Epidemie betroffenen Staaten in Westafrika in die USA zurückkehren, sollen künftig 21 Tage lang vorsorglich unter Quarantäne gestellt werden.

US-Verteidigungsminister Chuck Hagel unterzeichnete am Mittwoch eine entsprechende Anordnung. Damit sollten vor allem Militärangehörige und ihre Familien vor einer möglichen Ansteckung geschützt werden, erklärte ein Pentagonsprecher.

Derzeit befinden sich mehr als 1.000 US-Soldaten im Einsatz in den betroffenen Gebieten. US-Präsident Barack Obama hatte am Dienstag davor gewarnt, Helfer durch Einschränkungen bei der Rückkehr vom Einsatz in Westafrika abzuschrecken. Die Maßnahmen, die zum Schutz von Helfern und ihrer Umgebung ergriffen würden, müssten auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, betonte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-soldaten-sollen-nach-ebola-einsatz-in-quarantaene-74345.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen