Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

New York

© über dts Nachrichtenagentur

27.01.2015

USA Schneesturm hat New York fest im Griff

Schneesturm „Juno“ soll insgesamt bis zu 90 Zentimeter Neuschnee bringen.

New York – Ein Schneesturm hat die Millionen-Metropole New York sowie weite Teile der US-Ostküste fest im Griff. Nach stundenlangen Schneefällen legten die Niederschläge in der Nacht zu Dienstag (Ortszeit) zunächst eine Pause ein, die allerdings nur einige Stunden andauerte. Auch für den Dienstag prognostizierten Meteorologen weitere Schneefälle.

Insgesamt sollen zwischen 40 und 60 Millionen Menschen zwischen Boston, Philadelphia und New York von der Unwetterfront „Juno“ betroffen sein. In New York gilt derzeit ein Fahrverbot, auch der öffentliche Nahverkehr wurde eingestellt.

Selbst die Vereinten Nationen (UN) waren gegen die Wetterkapriolen nicht gefeit: Das UN-Hauptquartier soll am Dienstag ebenso wie alle Schulen in New York geschlossen bleiben. Der Schneesturm „Juno“ soll insgesamt bis zu 90 Zentimeter Neuschnee bringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-schneesturm-hat-new-york-fest-im-griff-77437.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen