Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.08.2010

USA Polizei nimmt Mann im Zusammenhang mit Serienmord fest

Detroit – Im US-Bundesstaat Michigan hat die Polizei im Zusammenhang mit einem fünffachen Serienmord einen Mann festgenommen. Lokalen Medienberichten zufolge wollen die Behörden des Countys Genesee am Donnerstag in einer Pressekonferenz weitere Details mitteilen.

Ob es sich bei dem Festgenommenen um den gesuchten Mörder handelt, ist derzeit noch unklar. Der Mann soll am Mittwoch in Atlanta festgenommen worden sein, nachdem die Ermittler einer Spur durch mehrere Bundesstaaten gefolgt waren. Ein Serienmörder hatte seit Mai in drei Staaten insgesamt 20 Männer mit einem Messer angegriffen. Dabei wurden fünf Personen getötet. Die Opfer waren fast alle Afroamerikaner, die Polizei schließt Rassismus als Motiv nicht aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-polizei-nimmt-mann-im-zusammenhang-mit-serienmord-fest-12942.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Weitere Schlagzeilen