Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

21.01.2010

USA Obama will Großbanken reformieren

Washington – US-Präsident Barack Obama will den Großbanken durch Reformen neue Grenzen setzen. „Wir müssen vernünftige Reformen beschließen, die den amerikanischen Steuerzahler und die amerikanische Wirtschaft vor künftigen Krisen beschützen“, sagte Obama. Um dieses Ziel zu erreichen, will der US-Präsident zum einen die Größe der Banken begrenzen und zum anderen risikoreiche Eigenhandelsgeschäfte einschränken. Die Eigenhandelsgeschäfte der Banken, speziell die unkontrollierten Spekulationen am Immobilienmarkt, seien laut Obama verantwortlich für die Wirtschaftskrise im Jahr 2008. 700 Milliarden Dollar an Steuergeldern wurden daraufhin für die Rettung der wichtigsten Banken eingesetzt.

Die Reformen seien nötig, denn die Banken arbeiteten weiterhin unter den Regeln, die zum Kollaps führten, so Obama weiter. Die neuen Richtlinien müssen jedoch zuvor noch vom US-Kongress gebilligt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-obama-will-grossbanken-reformieren-6163.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen