Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

31.03.2010

USA Obama kündigt Ölbohrungen im Atlantik an

Washington – US-Präsident Barack Obama hat heute angekündigt, Ölbohrungen im südlichen Atlantik und am Golf von Mexiko zuzulassen. Die Bohrstationen in Küstennähe sollen der Sicherung natürlicher Ressourcen dienen und die Unabhängigkeit der US-Energieversorgung gewährleisten. Bohrungen in Alaska werde es aber weiterhin nicht geben.

Mit der Zustimmung zu den Arbeiten würde ein 20 Jahre altes Moratorium aufgehoben. Im Januar hatte sich der US-Präsident noch für umweltfreundliche Energien ausgesprochen. Kritiker werfen dem Präsidenten vor, die Schaffung von Arbeitsplätzen wichtiger zu nehmen als den Umweltschutz. Es wird vermutet, dass es an den Atlantikküsten ein Ölvorkommen gibt, das den Verbrauch von drei Jahren für die USA abdecken könnte. Die Bohrungen sollen 2012 beginnen, wenn geologische Studien abgeschlossen sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-obama-kuendigt-oelbohrungen-im-atlantik-an-9110.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen