Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

31.03.2010

USA Obama kündigt Ölbohrungen im Atlantik an

Washington – US-Präsident Barack Obama hat heute angekündigt, Ölbohrungen im südlichen Atlantik und am Golf von Mexiko zuzulassen. Die Bohrstationen in Küstennähe sollen der Sicherung natürlicher Ressourcen dienen und die Unabhängigkeit der US-Energieversorgung gewährleisten. Bohrungen in Alaska werde es aber weiterhin nicht geben.

Mit der Zustimmung zu den Arbeiten würde ein 20 Jahre altes Moratorium aufgehoben. Im Januar hatte sich der US-Präsident noch für umweltfreundliche Energien ausgesprochen. Kritiker werfen dem Präsidenten vor, die Schaffung von Arbeitsplätzen wichtiger zu nehmen als den Umweltschutz. Es wird vermutet, dass es an den Atlantikküsten ein Ölvorkommen gibt, das den Verbrauch von drei Jahren für die USA abdecken könnte. Die Bohrungen sollen 2012 beginnen, wenn geologische Studien abgeschlossen sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-obama-kuendigt-oelbohrungen-im-atlantik-an-9110.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

EU-Flüchtlingszahlen 01/2013-05/2017

© über dts Nachrichtenagentur

Frontex Mehr Flüchtlinge in Italien – EU-Zahlen wie im Vorjahr

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer einreisen, steigt stark an - EU-weit liegen die Zahlen aber auf vergleichsweise niedrigem ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Weitere Schlagzeilen