Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Lady Gaga sagt Rest ihrer Welttournee ab

© dapd

14.02.2013

Hüftverletzung Lady Gaga sagt Rest ihrer Welttournee ab

Betroffen sind ausschließlich Konzerte in den USA.

Los Angeles – Popstar Lady Gaga hat wegen einer Hüftverletzung alle verbleibenden Termine ihrer Welttournee abgesagt. Die Sängerin habe sich einen Riss der Gelenkslippe zugezogen und müsse sich deshalb einer Operation unterziehen, sagte ihre Agentin am Mittwoch dem „People“-Magazin.

Von der Absage betroffen sind ausschließlich Konzerte in den USA. Die „The Born This Way Ball“-Tour hatte Lady Gaga in den vergangenen Monaten bereits durch Asien, Australien, Europa und Lateinamerika geführt und hätte ursprünglich noch bis Ende März gedauert. Die Fans bekommen den vollen Kaufpreis für ihre Tickets zurückerstattet.

Die 26-Jährige hatte am Dienstag über Twitter und Facebook erstmals über Schmerzen in der Hüfte berichtet, die sie bereits seit einem Monat begleiten. Zunächst kündigte sie deshalb eine Unterbrechung ihrer Tour an und sagte sie nun vollständig ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-lady-gaga-sagt-rest-ihrer-welttournee-wegen-verletzung-ab-60201.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen