Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

31.08.2011

USA klagen gegen Übernahme von T-Mobile durch AT&T

Washington – Die USA wollen die geplante Übernahme von T-Mobile durch den US-Telefonanbieter AT&T gerichtlich überprüfen lassen. US-Medienberichten zufolge sei eine entsprechende Klage am Mittwoch durch das US-Justizministerium eingereicht worden. Es würden Wettbewerbsverzerrungen und Preisanstiege befürchtet, hieß es den Berichten zufolge zur Begründung.

Dadurch ist die Übernahmeangebot mit einem Volumen von 39 Milliarden US-Dollar blockiert. Die Aktien beider Unternehmen verloren unmittelbar nach Bekanntwerden dieses Schrittes mehrere Prozentpunkte.

Das US-Unternehmen hatte im März diesen Jahres angekündigt, die amerikanische Mobilfunktochter der Deutschen Telekom übernehmen zu wollen. Die US-Kartellbehörden hatten derzeit die Übernahmepläne überprüft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-klagen-gegen-uebernahme-von-t-mobile-durch-att-27071.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Haucap Kunden profitieren von Kaiser’s-Einigung

Der langjährige Chef der Monopolkommission, Justus Haucap, geht davon aus, dass der Kompromiss im Fall Kaiser's Tengelmann den Verbrauchern zugutekommt. In ...

Brigitte Pothmer 2009 Gruene

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Bericht Mindestlohn-Ausnahme praktisch ohne Wirkung

Die gesetzliche Regelung, Langzeitarbeitslose im Interesse ihrer Wiedereingliederung vorübergehend vom Mindestlohn auszunehmen, wird in der Praxis kaum ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Weitere Schlagzeilen