Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

31.08.2011

USA klagen gegen Übernahme von T-Mobile durch AT&T

Washington – Die USA wollen die geplante Übernahme von T-Mobile durch den US-Telefonanbieter AT&T gerichtlich überprüfen lassen. US-Medienberichten zufolge sei eine entsprechende Klage am Mittwoch durch das US-Justizministerium eingereicht worden. Es würden Wettbewerbsverzerrungen und Preisanstiege befürchtet, hieß es den Berichten zufolge zur Begründung.

Dadurch ist die Übernahmeangebot mit einem Volumen von 39 Milliarden US-Dollar blockiert. Die Aktien beider Unternehmen verloren unmittelbar nach Bekanntwerden dieses Schrittes mehrere Prozentpunkte.

Das US-Unternehmen hatte im März diesen Jahres angekündigt, die amerikanische Mobilfunktochter der Deutschen Telekom übernehmen zu wollen. Die US-Kartellbehörden hatten derzeit die Übernahmepläne überprüft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-klagen-gegen-uebernahme-von-t-mobile-durch-att-27071.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Weitere Schlagzeilen