Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Hackerangriff auf Facebook

© dapd

16.02.2013

Internet Hackerangriff auf Facebook

Angriff wurde im Januar bemerkt.

New York – Facebook ist Ziel eines Hackerangriffs geworden, der allerdings ohne Folgen für die Daten der Nutzer blieb. Das weltweit größte soziale Netzwerk habe den Angriff im Januar bemerkt, teilte Facebook am Freitag auf seiner Sicherheitsseite mit. Hacker hätten sich auf ausgeklügelte Weise Zugang zu den Laptops von Facebook-Mitarbeitern verschafft. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten betroffen seien.

Die Mitarbeiter hätten die Website eines Mobilentwicklers besucht, über die wiederum schädliche Software weitergegeben wurde. Das sei passiert, obwohl die Laptops der Mitarbeiter geschützt und mit Virenabwehrprogrammen ausgestattet waren. „Sobald wir die Schad-Software entdeckten, haben wir alle infizierten Geräte gestoppt, die Strafverfolgungsbehörden informiert und Nachforschungen eingeleitet, die noch andauern.“

Eigene Ingenieure, Experten anderer Firmen und die Behörden sollten nun zusammen herausfinden, wie solche Angriffe in Zukunft verhindert werden könnten. Auch andere seien das Ziel der Hacker gewesen, versicherte Facebook.

Das soziale Netzwerk hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als eine Milliarde Nutzer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-hackerangriff-auf-facebook-betrifft-nutzerdaten-nicht-60391.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen