Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.02.2011

USA: Frau wollte Hundewelpen per Luftpost verschicken

Minneapolis – In den USA hat eine Frau versucht einen Hundewelpen per Luftpost zu verschicken. Einem Bericht der „Washington Post“ zufolge seien die Postangestellten auf das Paket aufmerksam geworden, weil sich dieses bewegte und vom Tisch fiel. Als die Angestellten das Paket öffneten, fanden sie einen lebendigen Pudelwelpen. Dieser war ohne Futter und Wasser „verpackt“ worden.

Gegen die 39-Jährige wurde daraufhin eine Anzeige wegen Tierquälerei erstattet. Die Frau habe den Hund als Geburtstagsgeschenk für einen Verwandten gekauft, hieß es. Der Welpe wurde in ein städtisches Tierheim verbracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-frau-wollte-hundewelpen-per-luftpost-verschicken-19634.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen