Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Heilung eines HIV-infizierten Babys gelungen

© dapd

04.03.2013

USA Heilung eines HIV-infizierten Babys gelungen

Das kleine Mädchen ist heute gut zwei Jahre alt.

Boston – Ein Neugeborenes mit Aids-Virus ist amerikanischen Medizinern zufolge durch schnelle und massive Medikamentengabe allem Anschein nach geheilt worden. Das Kind ist heute zweieinhalb Jahre alt und weist keine Spuren von HIV mehr auf. Das wurde am Sonntag auf einer Fachtagung in Atlanta bekannt. Von dem Fall werden wertvolle Erkenntnisse über die Behandlung von HIV-Infizierten insbesondere in Entwicklungsländern erwartet.

Ob die Heilung vollständig und von Dauer ist, war indes nicht gewiss. Dennoch macht der ungewöhnliche Fall Hoffnung für die Hunderttausenden Kinder, die jährlich weltweit HIV-infiziert zur Welt kommen. Wenn die Ergebnisse weiterer Prüfung standhalten, wäre es das erste Mal, dass die tödliche Immunschwächekrankheit mit medikamentöser Behandlung besiegt wurde.

„Wir sprechen von einer ‚funktionellen Heilung'“, erklärte die an der Behandlung beteiligte Ärztin Katherine Luzuriaga von der Medizinischen Fakultät der Universität Massachusetts. „Die Zeit und weitere Untersuchungen werden zeigen, ob dieses Kind tatsächlich geheilt ist oder nicht.“

„Unser Timothy Brown“

Die bislang einzige bekannte Heilung ist der Fall des „Berliner Patienten“ 2007: Der damals in der deutschen Hauptstadt lebende HIV-infizierte US-Amerikaner Timothy Brown bekam wegen seiner Leukämie Knochenmark von einem Spender transplantiert, der seltenerweise gegen HIV resistent war. Brown gilt als geheilt; voriges Jahr bestätigte er im Nachrichtensender CNN, dass in zahlreichen Tests keine Viren mehr nachgewiesen worden seien.

„Bezogen auf Kinderheilkunde ist das Baby unser Timothy Brown“, sagte Deborah Persaud vom John-Hopkins-Kinderzentrum in Baltimore, die Hauptautorin der Studie. „Es ist der grundsätzliche Beweis, dass wir eine AIDS-Infektion heilen können, wenn es uns gelingt, diesen Fall zu wiederholen.“

„Das Kind erhielt eine Behandlung. Nach deren Ende ist das Virus nicht mehr nachweisbar“, sagte Persaud. Einen solchen Fall habe es noch nicht gegeben: „Nach Ende der Behandlung kehrt die Krankheit normalerweise zurück.“

Frühe Behandlung entscheidend

Bereits vor der offiziellen Präsentation der Ergebnisse am Montag erklärten die Ärzte Journalisten, wie das Baby aus Mississippi offenbar geheilt wurde und dass auch der Zufall dabei eine Rolle spielte. Der Schlüssel sei ein regelrechtes Bombardement des Säuglings mit hochwirksamen Medikamenten gewesen. Bereits 30 Stunden nach der Geburt begannen die Ärzte mit der Gabe einer Kombination hochwirksamer antiretroviraler Medikamente (ART).

Das ist ungewöhnlich, weil noch Wochen nach der Geburt nur schwer sicher festzustellen ist, ob das Kind selbst den Virus trägt oder bloß Antikörper seiner HIV-infizierten Mutter. Eine Ansteckung im Mutterleib ist in den USA relativ selten, weil betroffene Schwangere eine vorbeugende medikamentöse Behandlung bekommen. Im Sommer 2010 jedoch kam eine Frau nieder, die HIV-positiv und nicht bei der Vorsorge gewesen war. Angesichts des hohen Risikos ging die Kinderärztin Hannah Gay in der Universitätsklinik in Jackson von einer bereits vorliegenden Infektion des Kindes aus und behandelte das Neugeborene entsprechend mit hoch dosierten Medikamenten.

Die Mutter setzte die Verabreichung über einige Monate fort und beendete sie dann aus unbekannten Gründen. Fünf Monate nach der ersten Behandlung kehrte sie in das Krankenhaus zurück, wo die Ärzte das Virus nicht mehr nachweisen konnten. Die Mediziner standen vor einem Rätsel.

Experte weist auf wunden Punkt hin

„Ich hoffe inständig, dass die Krankheit nicht zurückkehrt“, sagte Gay. „Und ich bin zuversichtlich, dass wir durch diesen Fall Studien erstellen können, die uns zeigen, wie wir in Zukunft weitere Babys heilen können.“

Daniel Kuritzkes, Experte für Infektionskrankheiten am Brigham- und Frauen-Krankenhaus in Boston, sieht hingegen einen wunden Punkt: Gay habe zwar einen Aids-Test für das Baby angeordnet, mit der Behandlung aber bereits begonnen, bevor das Ergebnis vorlag. Er hält es für möglich, dass das Baby nicht geheilt wurde, sondern dass lediglich eine Infektion verhindert wurde. „Die einzige Ungewissheit ist der fehlende Nachweis, ob das Baby tatsächlich infiziert war“, sagte Kuritzkes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-forscher-berichten-von-heilung-eines-hiv-infizierten-babys-61583.html

Weitere Meldungen

Lars Klingbeil 2018

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

SPD Klingbeil drängt trotz Kritik auf Umsetzung der Grundrente

Nach der Klausurtagung der SPD drängt ihr Generalsekretär, Lars Klingbeil, auf Umsetzung der Grundrente. "Wir sehen, es sind Steuereinnahmen da. Wir sagen ...

Weil Stephan SPD 2018

© Foto-AG Melle / CC BY 3.0

SPD-Landeschef Weil Hartz-IV-Beschluss „echte Bereicherung“ für Wahlkämpfe

Niedersachsens SPD-Landeschef Stephan Weil hat den Beschluss der Parteispitze zur Abkehr von Hartz IV begrüßt. Mit dem einstimmigen Votum sei ein wichtiges ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Fast 60 Prozent der Bremer mit Rot-Grün unzufrieden

Fast 60 Prozent der Bremer sind 15 Wochen vor der Landtagswahl mit der Arbeit der rot-grünen Landesregierung unzufrieden oder sehr unzufrieden. Das ...

NRW Vorstoß für neue Sozial-Hochhäuser

Gegen den Mangel an günstigem Wohnraum bringen SPD, Mieterbund und Teile der Wirtschaft den Neubau von Sozialwohnungshochhäusern mit bis zu zehn ...

Forschung Grüne kritisieren hohe Brennstoffzellen-Förderung

Die Bundesregierung hat die deutschen Autohersteller zwischen 2008 und 2018 direkt mit insgesamt 537 Millionen Euro an Forschungsfördermitteln unterstützt. ...

Jusos SPD-Beschluss zu Sozialstaat „wichtiger Befreiungsschlag“

Der Bundesvorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat den Vorstandsbeschluss der Partei zum Sozialstaat begrüßt. "Der heutige Tag ...

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Viertelfinale 2018/19

Am heutigen Mittwoch wurde im Rahmen der ARD-Sportschau, im deutschen Fußballmuseum in Dortmund, das Viertelfinale des DFB-Pokals 2018/19 durch ...

Fed Cup Deutschland verliert gegen Weißrussland und muss in Relegation

Das Porsche Team Deutschland hat die Fed Cup-Erstrundenpartie gegen Weißrussland in Braunschweig mit 0:4 verloren. Am zweiten Spieltag der Begegnung musste ...

Verband Sozialstaatsreform muss grundlegendes Vertrauen erneuern

"Das soziale Gefälle in Deutschland wächst seit Jahren. Ganz deutlich zeigen das die steigenden Armutsrisiken bei der Erwerbslosigkeit und bei der Rente. ...

Pinkwart Große Chancen für NRW-Wirtschaft in Indien

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sieht in einer Zusammenarbeit mit Indien große Chancen für die Wirtschaft in NRW. Vor allem in der ...

Kritik an Altmaier Bernd Lucke lobt Vestager bei Siemens-Alstom

"Wirtschaftsminister Altmaier verrät mit seiner wettbewerbsfeindlichen Industriepolitik das Erbe Ludwig Erhards" kritisierte der Volkswirtschaftsprofessor ...

Tiefschläge verarbeiten Mary Roos lebt Trauer lautstark aus

Schlagersängerin Mary Roos verarbeitet Tiefschläge, indem sie ihren Gefühlen lautstark freien Lauf lässt. "Ich gehe in den Wald und schreie ganz laut", ...

Rühe Bundeswehr muss stärkste konventionelle Streitmacht werden

Der frühere Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) verlangt von der Bundesregierung, die Bundeswehr zur "stärksten konventionellen Streitmacht Europas" zu ...

Wettbewerbsrecht Monopolkommission lehnt Altmaiers EU-Reformen ab

Mit seinem Vorstoß, das europäische Wettbewerbsrecht zu lockern, stößt Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf Widerstand bei seinen eigenen Beratern. ...

Nach Uber-Start in Düsseldorf Sechs Verfahren gegen Mietwagen-Unternehmen

Der Start des Fahrdienstvermittlers Uber sorgt in Düsseldorf für Ärger. Dort sind momentan sechs Verfahren anhängig, weil Mietwagen-Unternehmer aus der ...

Bericht Deutschland nimmt immer weniger Jesiden als Flüchtlinge auf

Deutschland nimmt immer weniger Jesiden als Flüchtlinge auf. 2018 hatten nur 60 Prozent der Mitglieder dieser religiösen Minderheit in Deutschland mit ...

Lindner Jetzt ist nicht die Zeit für das Sozialkonzept der SPD

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner hat der SPD vorgehaltem, mit ihrem Konzept für den "Sozialstaat 2025" zur Unzeit zu kommen. "Es ist der falsche ...

FDP-Chef Arbeitszeiten müssen für Homeoffice flexibler werden

FDP-Chef Christian Lindner hat den Vorstoß der SPD grundsätzlich begrüßt, wonach Arbeitnehmer künftig ein Recht auf mobiles Arbeiten und Homeoffice ...

CSU Herrmann fordert Registrierung aller Ein- und Ausreisen in Europa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will sich bei dem am Sonntag beginnenden Werkstattgespräch der CDU für ein europäisches Ein- und ...

NRW Grüne fordern Stopp der Abrissarbeiten für Braunkohle-Tagebau

Die Grünen im Düsseldorfer Landtag verlangen einen sofortigen Stopp der Abrissarbeiten in den Umsiedlungsdörfern im Rheinischen Braunkohlerevier. Das geht ...

SPD NRW-Fraktionschef stellt Koalition in Frage

Auch der SPD-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, zweifelt am Fortbestand der großen Koalition in Berlin. "Wenn die Union sich nicht ...

Junge Union Kuban gegen Rente mit 63 und für schnellere Abschiebungen

Der niedersächsische JU-Vorsitzende und Kandidat für den Bundesvorsitz der Jungen Union, Tilman Kuban, hat eine Rückabwicklung der Mütterente und der Rente ...

Umfrage Mehrheit sieht Heils Vorschlag für Grundrente negativ

Die Deutschen stehen der von SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil vorgeschlagenen Grundrente äußerst skeptisch gegenüber. Eine Grundrente ohne ...

Flüchtlinge FDP fordert schärferes Vorgehen gegen „Identitätstäuscher“

Die migrationspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Linda Teuteberg, fordert ein schärferes Vorgehen gegen Flüchtlinge, die ihre wahre ...

Sigmar Gabriel „Nicht mit der Rolle des Betriebsrates der Nation zufrieden geben“

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel ruft seine Partei dazu auf, sich nicht nur auf soziale Themen reduzieren zu lassen, sondern auch den ...

Grünen-Politikerin „Regierung muss Huawei überprüfen“

Katharina Dröge (Bündnis 90/Die Grünen) fordert von der Bundesregierung eine eigene Prüfung der Sicherheitslage in Bezug auf den chinesischen ...

Umfrage SPD legt im ZDF-Politbarometer deutlich zu

Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, würde die Union einen Punkt abgeben und käme auf 30 Prozent, die SPD könnte sich dagegen auf 16 ...

ZDF-Politbarometer Mehrheit der Deutschen für Grundrente

Arbeitsminister Heil hat die Einführung einer Grundrente vorgeschlagen. Demnach soll die Rente von Geringverdienern mit mindestens 35 Beitragsjahren in der ...

Bundesnachrichtendienst Ex-BND-Präsident Schindler fordert Komplett-Umzug nach Berlin

Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, hat kritisiert, dass der BND nicht komplett nach Berlin zieht. Im Inforadio vom ...

Umfrage CDU knapp vor der SPD in Bremen

Die SPD hat in Bremen weiter an Zustimmung verloren und liegt vier Monate vor der Landtagswahl knapp hinter der CDU. Das ergibt eine repräsentative Umfrage ...

"Äffle und Pferdle" FDP will Ampelsymbole ändern

An Fußgängerampeln sollen nach dem Willen der FDP künftig auch andere Symbole zulässig sein als die üblichen roten und grünen Figuren. ...

Freiheit der Verbraucher stärken Grüne fordern mehr Rechte für Nutzer digitaler Geräte

Die Grünen fordern ein Recht auf Reparatur, das Nutzern erlaubt, etwa bei Smartphones, Computern und Tablets defekte Batterien auszutauschen oder ...

Fußball Pfannenstiel will Fortuna in der Bundesliga etablieren

Lutz Pfannenstiel, neuer Sportvorstand von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf, hat nach eigenem Bekunden keine Probleme mit Trainer Friedhelm Funkel. ...

Weitere Nachrichten