Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.10.2009

USA diskutieren in Genf mit Iran über Atomprogramm

Genf – Die USA und der Iran haben auf der bisher höchsten Ebene über das Atomprogramm des Iran diskutiert. Zum ersten Mal seit 30 Jahren ist es dabei zu einer offiziellen diplomatischen Begegnung zwischen Vertretern Washingtons und Teherans gekommen. Laut US-Angaben sind der US-Unterhändler William Burns und der iranische Chefunterhändler Said Dschalili in Genf am Rande der Gespräche zwischen den UN-Vetomächten, Deutschlands und dem Iran zusammengekommen. Informationen der iranischen Nachrichtenagentur Isna zufolge, bekräftigte Dschalili bei dem Treffen in Genf das Recht des Iran, sein Atomprogramm fortzuführen. Der Iran werde „niemals“ auf dieses Recht verzichten. Der iranische Außenminister Manuschehr Mottaki bezeichnete die Gespräche derweil als „konstruktiv“. Zudem hat der Iran eine Inspektion seiner neuen Atomanlage durch die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) erlaubt. Bis Ende Oktober soll es weitere Gespräche zwischen den USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland mit dem Iran geben, nachdem sich die Staaten heute erstmals seit 14 Monaten wieder trafen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-diskutieren-in-genf-mit-iran-ueber-atomprogramm-2089.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen