Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.10.2009

USA diskutieren in Genf mit Iran über Atomprogramm

Genf – Die USA und der Iran haben auf der bisher höchsten Ebene über das Atomprogramm des Iran diskutiert. Zum ersten Mal seit 30 Jahren ist es dabei zu einer offiziellen diplomatischen Begegnung zwischen Vertretern Washingtons und Teherans gekommen. Laut US-Angaben sind der US-Unterhändler William Burns und der iranische Chefunterhändler Said Dschalili in Genf am Rande der Gespräche zwischen den UN-Vetomächten, Deutschlands und dem Iran zusammengekommen. Informationen der iranischen Nachrichtenagentur Isna zufolge, bekräftigte Dschalili bei dem Treffen in Genf das Recht des Iran, sein Atomprogramm fortzuführen. Der Iran werde „niemals“ auf dieses Recht verzichten. Der iranische Außenminister Manuschehr Mottaki bezeichnete die Gespräche derweil als „konstruktiv“. Zudem hat der Iran eine Inspektion seiner neuen Atomanlage durch die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) erlaubt. Bis Ende Oktober soll es weitere Gespräche zwischen den USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland mit dem Iran geben, nachdem sich die Staaten heute erstmals seit 14 Monaten wieder trafen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-diskutieren-in-genf-mit-iran-ueber-atomprogramm-2089.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen