Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Dell-Gewinn sackt wieder ab

© dapd

20.02.2013

USA Dell-Gewinn sackt wieder ab

Sinkende Nachfrage nach PC.

Round Rock – Beim US-Computerhersteller Dell ist als Folge des Siegeszugs von mobilen Geräten wie Smartphones zum fünften Mal in Folge der Gewinn eingebrochen. Im vierten Geschäftsquartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft fiel der Gewinn unter dem Strich im Jahresvergleich um 31 Prozent auf 530 Millionen Euro (rund 395 Millionen Euro), wie Dell am späten Dienstag im texanischen Round Rock mitteilte. Der Umsatz sackte um elf Prozent auf 14,3 Milliarden Dollar.

Dell leidet wie auch andere Hersteller herkömmlicher Computer schon seit langem unter der sinkenden Nachfrage nach PC, da die Kunden inzwischen verstärkt mobile Smartphones und Tablet-Computer nutzen. Dell ist daher bemüht, vom klassischen Computergeschäft wegzukommen und sich durch Zukäufe von Firmen auch als Dienstleister aufzustellen.

Im Februar hatte Firmenchef Michael Dell angekündigt, mit der Hilfe von Investoren das von ihm gegründete Unternehmen zurückzukaufen und von der Börse zu nehmen. Das Geschäft soll ein Volumen von 24,4 Milliarden Dollar haben. Allerdings gibt es Widerstand von Großaktionären, die das Angebot von Michael Dell und seinen Partnern für zu niedrig halten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-dell-gewinn-sackt-wieder-ab-60719.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen