Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Dell-Gewinn sackt wieder ab

© dapd

20.02.2013

USA Dell-Gewinn sackt wieder ab

Sinkende Nachfrage nach PC.

Round Rock – Beim US-Computerhersteller Dell ist als Folge des Siegeszugs von mobilen Geräten wie Smartphones zum fünften Mal in Folge der Gewinn eingebrochen. Im vierten Geschäftsquartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft fiel der Gewinn unter dem Strich im Jahresvergleich um 31 Prozent auf 530 Millionen Euro (rund 395 Millionen Euro), wie Dell am späten Dienstag im texanischen Round Rock mitteilte. Der Umsatz sackte um elf Prozent auf 14,3 Milliarden Dollar.

Dell leidet wie auch andere Hersteller herkömmlicher Computer schon seit langem unter der sinkenden Nachfrage nach PC, da die Kunden inzwischen verstärkt mobile Smartphones und Tablet-Computer nutzen. Dell ist daher bemüht, vom klassischen Computergeschäft wegzukommen und sich durch Zukäufe von Firmen auch als Dienstleister aufzustellen.

Im Februar hatte Firmenchef Michael Dell angekündigt, mit der Hilfe von Investoren das von ihm gegründete Unternehmen zurückzukaufen und von der Börse zu nehmen. Das Geschäft soll ein Volumen von 24,4 Milliarden Dollar haben. Allerdings gibt es Widerstand von Großaktionären, die das Angebot von Michael Dell und seinen Partnern für zu niedrig halten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-dell-gewinn-sackt-wieder-ab-60719.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen