Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Trotz Aufschwung steigen die Zinsen langfristig an

© United States government / gemeinfrei

12.04.2010

Das Ende von Billigkrediten Trotz Aufschwung steigen die Zinsen langfristig an

Das sei die unvermeidliche Auswirkung der hohen Staatsschulden.

New York – Obwohl sich die amerikanische Wirtschaft erholt, müssen sich US-Bürger in den nächsten Jahren auf steigende Zinsen bei Krediten einstellen. Das sei die unvermeidliche Auswirkung der hohen Staatsschulden und die Folge der schweren Wirtschaftskrise, so Experten. Dieser Umschwung kommt nach einer historischen, 30-jährigen Phase immer billigerer Kredite, so die New York Times. „Die Amerikaner haben geglaubt, die Achterbahn ginge nur in einer Richtung“, so Bill Gross von der Investment Firma Pimco. „Es war ein großartiger Kick, als die Raten immer mehr fielen, aber nun stehen wir vor einem ausgedehnten Anstieg.“

Der Anstieg wird sich zunächst am deutlichsten auf den Immobiliensektor auswirken, der sich gerade erst von der Krise erholt. Im Moment stehen die Zinsen auf eine 30-jährige Hypothek bei 5,31 Prozent – das bedeutet einen Anstieg um einen halbe Prozentpunkt seit Dezember und den höchsten Wert seit vergangenem Sommer. „Die Hypothekenraten werden kaum niedriger werden, als sie im Moment sind, und wenn sie steigen, werden wir einen Rückfall am Immobilienmarkt erleben“, so Christopher J. Mayer, Professor an der Columbia Business School . „Es ist ein wirklich großes Risiko.“

Plus 200 Dollar Rückzahlung pro Jahr

Ein Anstieg von nur einem Prozent bei den Zinsen verursache 19 Prozent höhere Kosten für das gesamte Haus, so Mayer. Die Mortgage Bankers Association erwartet jedoch einen weiteren Anstieg der Raten auf 5,5 Prozent und bis zu sechs Prozent mit Ende des Jahres. Ein weiteres Gebiet, auf dem sich die höheren Zinsen deutlich auswirken, ist der Kreditkartensektor. Die durchschnittlichen Zinsraten beliefen sich im Februar bereits auf 14,25 Prozent – das bedeutet einen Anstieg von mehr als zwei Prozent seit 2008. Für einen typischen amerikanischen Haushalt würde dieser Anstieg etwa 200 Dollar an zusätzlichen Rückzahlungen pro Jahr ergeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© pte / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-das-ende-von-billigkrediten-trotz-aufschwung-steigen-die-zinsen-langfristig-an-9625.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen