Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Danica Patrick mischt die Männerwelt auf

© über dapd

20.02.2013

Motorsport Danica Patrick mischt die Männerwelt auf

Erstmals ist eine Frau beim Autorennen Daytona 500 auf der Pole Position.

New York – Die US-Rennfahrerin Danica Patrick hat Geschichte geschrieben. Als erste Frau wird sie beim legendären Rennen Daytona 500 von der ersten Startposition aus ins Rennen gehen. Die 30-Jährige benötigte in der Qualifikation lediglich 45,8 Sekunden auf dem vier Kilometer langen Kurs. Das Rennen, das in diesem Jahr zum 55. Mal ausgetragen wird, gilt als eines der wichtigsten der amerikanischen Tourenwagenmeisterschaften.

Die aus Beloit, Wisconsin, stammende Patrick war die einzige Frau, die sich an der Qualifikation für das Rennen am Sonntag beteiligte. Der erste Startplatz ist für sie ein weiterer Schritt, sich in einer Männerdomäne zu beweisen.

Letterman gab Starthilfe

Patrick ist mit dem Motorsport aufgewachsen. Ihr Vater verdiente sein Geld als Rennfahrer Motocross-Maschinen, kleinen Rennwagen und Schneemobilen, ihre Mutter arbeitete als Mechanikerin. Wenn Danica nicht gerade die örtliche Football-Mannschaft anfeuerte oder auf die Kinder der Nachbarn aufpasste, verbrachte sie ihre Zeit schon früh auf der Go-Kart-Bahn.

Die Eltern unterstützten sie bei ihrer Leidenschaft nach besten Kräften. Als 16-Jährige durfte sie bereits nach Großbritannien ziehen, um in die Profilaufbahn zu wechseln. Sie war in der Formel Ford aktiv, einer der wichtigsten Nachwuchsklassen der Formel 1. Beim britischen Formel-Ford-Festival wurde sie Zweite. Kein Amerikaner hatte das zuvor geschafft.

Mit 20 wechselte sie 2002 zum Rahal Letterman Racing Team. Besitzer war neben dem amerikanischen Rennfahrer Bobby Rahal der bekannte Fernsehmoderator David Letterman. Drei Jahre lange fuhr sie in der in der Formel Atlantic auf die vorderen Plätze, zu einem Sieg reichte es aber nicht.

Populär auch ohne Erfolg

Als vierte Frau in der Geschichte nahm sie 2005 am Indianapolis 500 teil, dem berühmtesten Rennen der USA. Zeitweise übernahm sie die Führung und beendete das Rennen auf Platz vier. Nach der Siegerehrung sagte der ehemalige Fahrer Robby Gordon, Patrick habe gegenüber ihren männlichen Kollegen einen Gewichtsvorteil. Mit 45 Kilogramm würde sie für weniger Luftwiderstand sorgen und sei daher schneller. „Je leichter das Auto, desto schneller ist es. Das ist einfache Mathematik“, meinte Gordon. Er sollte nicht Recht behalten. In den nächsten acht Jahren konnte Patrick lediglich ein weiteres Rennen gewinnen, das Indy Japan 300 im Jahr 2008.

Auch ohne sportlichen Erfolg wurde Patrick zu einem wichtigen Gesicht der US-Motorsportszene. Die junge Frau brachte Glanz auf die staubigen Rennstrecken. Patrick ist 1,55 Meter groß, ist für ihre hohen Wangenknochen berühmt und hat langes braunes Haar. Im Fernsehen ist sie deshalb gern gesehener Gast

Konkurrenz ist begeistert

Die zusätzliche Aufmerksamkeit, die Patrick dem Rennsport bringt, freut selbst die Konkurrenz. „Wir wissen alle, wie populär sie ist und was sie unserem Sport bringt“, meint Jeff Gordon, der in Daytona von Platz zwei starten wird. „Herzlichen Glückwunsch, ich bin stolz, mit ihr das Rennen fahren zu dürfen.“

Bei den Buchmachern allerdings bedeutet Startplatz eins längst nicht den Sieg. Mit einer Quote von 22:1 gehört sie dort nicht zu den Favoriten für das Rennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© 2013 AP. All rights reserved, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-danica-patrick-mischt-die-maennerwelt-auf-60766.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen