Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Boston-Bomber Dschochar Zarnajew

© Jane Falvell Collins über dpa

08.04.2015

USA Boston-Attentäter schuldig gesprochen

Mit diesem Urteil droht ihm die Todesstrafe.

Boston – Zwei Jahre nach dem Terroranschlag auf dem Marathon in der US-Metropole Boston droht dem Bombenleger Dschochar Zarnajew die Todesstrafe.

Eine Geschworenenjury befand den 21-Jährigen in allen 30 Anklagepunkten, die mit der Tat zusammenhängen, für schuldig, darunter der Einsatz von Massenvernichtungswaffen.

Sie sehen es nach einem mehrwöchigen Prozess als erwiesen an, dass er im April 2013 mit seinem älteren Bruder Tamerlan zwei Bomben am Zieleinlauf des berühmten Sportereignisses zündete und dadurch drei Menschen ermordete und rund 260 zum Teil schwer verletzte. Zudem sei er bei der Flucht an der Tötung eines Polizisten beteiligt gewesen.

Die sieben Frauen und fünf Männer in der Jury berieten trotz der Fülle der Anklagepunkte insgesamt nur rund elfeinhalb Stunden, bis sie zu ihrer Entscheidung kamen. 17 der 30 Anklagepunkte können mit der Todesstrafe geahndet werden. Über das Strafmaß wird in der nächsten Phase des Prozesses entschieden. Bis dahin können noch einige Wochen vergehen.

Die Verteidiger streiten die Mitschuld ihres Mandaten nicht ab, wollen aber eine Exekution vermeiden. Sie betonen, dass die Hauptschuld bei Tamerlan gelegen habe, der die Tat geplant und die Bestandteile der Bomben gekauft habe. Er war wenige Tage nach der Tat während einer Verfolgungsjagd von der Polizei erschossen worden.

Vor dem Gerichtsgebäude in Boston versammelten sich während der Urteilsverkündung Opfer und Hinterbliebene. Zu den Toten zählte auch ein acht Jahre alter Junge, der sich den Marathon mit seinen Eltern anschaute. Viele der Verletzten verloren durch die Bombensplitter Beine oder Arme.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten eindeutig terroristische Absichten vor. Die Brüder tschetschenischer Abstammung hätten in den Straßen von Boston einen islamistischen Krieg gegen amerikanische Bürger führen wollen und bewusst kleine Kinder ins Visier genommen. Dschochar Zarnajew sei von dem Dschihad genauso überzeugt gewesen wie sein Bruder.

Bei der Tat handelte es sich um den schwersten Terroranschlag in den USA seit dem 11. September 2001. Auf der Zielgeraden des Marathonlaufs hatten Tausende Zuschauer die Läufer angefeuert, als zwei zu Bomben umfunktionierte Schnellkopftöpfe explodierten. Sie waren mit selbst gebasteltem Sprengstoff und Nägeln gefüllt und in Rucksäcken versteckt worden waren.

Dschochar Zarnajew flüchtete nach dem Tod seines älteren Bruders in den Bostoner Vorort Watertown. Zuletzt versteckte er sich in einem auf dem Trockenen liegenden Boot im Garten eines Hauses. Auf die Innenwand schrieb er islamistische Botschaften, bevor die Polizei ihn stellte.

Seine Anwältin Judy Clarke versuchte in ihrem Plädoyer, die Geschworenen davon zu überzeugen, dass er ein ganz normaler Schüler gewesen sei. „Ohne Tamerlan wäre das nie passiert.“

Der US-Bundesstaat Massachusetts hatte Exekutionen zwar in den frühen 1980er Jahren abgeschafft und die letzte Hinrichtung fand 1947 statt. Aber da Zarnajew sich in einem Bundesverfahren verantworten muss, gilt für ihn Bundesrecht, das die Todesstrafe erlaubt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-boston-attentaeter-schuldig-gesprochen-81769.html

Weitere Nachrichten

Stockholm

© über dts Nachrichtenagentur

Stockholm Ein Toter nach Handgranaten-Explosion in U-Bahnhof

Bei einer Handgranaten-Explosion im Stockholmer U-Bahnhof ist ein Mensch ums Leben gekommen. Dabei handelt es sich um einen Mann in den Sechzigern, ...

Stockholm

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Handgranate in Stockholmer U-Bahnhof explodiert

In einem U-Bahnhof in Stockholm ist laut eines Medienberichts eine Handgranate explodiert. Zwei Menschen wurden dabei verletzt, berichtet die schwedische ...

Netzplan in der Metro von Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

Russland Bus rast in Metro-Station in Moskau – Mindestens fünf Tote

In Moskau ist ein Bus in eine Menschenmenge an einer Metro-Station gerast. Mindestens fünf Menschen kamen dabei ums Leben, berichtet die russische ...

UN-Bericht Über 130 Zivilisten bei Luftangriffen im Jemen getötet

Im Jemen sind innerhalb von elf Tagen über 130 Zivilisten bei Luftangriffen getötet worden. Das teilte Rupert Colville, der Sprecher des UNHCHR, am ...

USA Tote und Verletzte bei Zugunglück

Bei einem schweren Zugunglück in den USA hat es am Montag Tote und Verletzte gegeben. Genauere Angaben zu den Opferzahlen wurden zunächst nicht gemacht. ...

Bürgermeister Explosion in New York war versuchter Terroranschlag

Nach der Explosion im New Yorker Stadtbezirk Manhattan geht der Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio, von einem versuchten Terroranschlag aus. Das sagte ...

Schweiz Keine Verletzten bei ICE-Entgleisung in Basel

Bei der Entgleisung eines ICE in Basel ist niemand verletzt worden. Das teilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) am Mittwoch mit. Der Unfallzug ...

Schweiz ICE entgleist in Basel

In Basel ist ein Intercity-Express bei der Einfahrt in den Bahnhof entgleist. Zahlreiche Rettungswagen seien vor Ort, berichtet die "Basler Zeitung". Die ...

Ägypten Viele Tote und Verletzte bei Explosion in Moschee

Bei einer Explosion in einer Moschee in Ägypten sind am Freitag dutzende Menschen ums Leben gekommen und weitere verletzt worden. In ersten Medienberichten ...

USA Mindestens drei Tote bei Schießerei in Grundschule

Im US-Bundesstaat Kalifornien sind am Dienstagmorgen (Ortszeit) mindestens drei Menschen bei einer Schießerei in einer Grundschule getötet worden. Unter ...

Paris-Anschläge Hinweise auf möglichen Terrorhelfer in Deutschland

Bei den Ermittlungen zu den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015 mit 130 Toten führt eine Spur nach Nordrhein-Westfalen. Das berichtet die "Welt" ...

Bericht Starkes Erdbeben im Iran

Im Iran hat sich am Sonntag ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 7,5 an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das ...

Konsulat in Mazar-e Sharif Attentäter in Pakistan ausgebildet

Ein Jahr nach dem Anschlag auf das deutsche Generalkonsulat im nordafghanischen Mazar-e Sharif werden neue Details über die Hintermänner bekannt. Die "Bild ...

Abu Kamal Syrien meldet Rückeroberung der letzten Stadt vom IS

Die syrische Armee hat nach eigenen Angaben die letzte noch von der Terrormiliz "Islamischer Staat" kontrollierte Stadt zurückerobert. Zusammen mit ...

USA Viele Tote bei Schießerei in texanischer Kirche – Trump bestürzt

Bei der Schießerei in einer kleinen texanischen Kirche sind laut Medienberichten mindestens 20 Menschen getötet und mindestens 30 weitere verletzt worden. ...

USA Schießerei in texanischer Kirche

Bei einer Schießerei im US-Bundesstaat Texas sind am Sonntag mehrere Menschen niedergeschossen worden. Laut Medienberichten war in dem Ort Sutherland ...

Feuerwehr Doch kein deutsches Todesopfer bei Anschlag in New York

Bei dem Anschlag in New York am Dienstag ist offenbar doch keine deutsche Person ums Leben gekommen. Die New Yorker Feuerwehr korrigierte am Mittwoch ...

Feuerwehr Ein deutsches Todesopfer bei Anschlag in New York

Bei dem Anschlag in New York am Dienstag ist wohl auch eine Person aus Deutschland getötet worden. Das teilte die New Yorker Feuerwehr am Mittwoch mit ...

USA Acht Tote bei Vorfall in New York

In New York sind am Dienstag mehrere Menschen überfahren worden: Der Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio, sprach am Abend von einem Terroranschlag. ...

Polizei Mehrere Menschen in New York überfahren

In New York hat ein Autofahrer am Dienstag auf einen Rad- und Fußweg mehrere Menschen überfahren. Es gebe Tote und Verletzte, teilte die Polizei mit, ohne ...

Afghanistan Mindestens neun Tote bei Anschlag in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomaten- und Regierungsviertel in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens neun Menschen ums Leben ...

Zeitumstellung Uhren auf Normalzeit umgestellt

In Deutschland und den meisten europäischen Ländern sind in der Nacht zum Sonntag die Uhrzeit wieder auf Normalzeit umgestellt worden. Um 3 Uhr Sommerzeit ...

Berichte Bewaffneter nimmt mehrere Geiseln in Großbritannien

In der etwa 160 Kilometer nordwestlich von London gelegenen britischen Stadt Nuneaton hat ein Bewaffneter am Sonntag offenbar mehrere Geiseln genommen. Das ...

USA Drei Menschen sterben bei Schießerei in Maryland

Bei einer Schießerei in der Stadt Edgewood im US-Bundesstaat Maryland sind am Mittwoch mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen ...

Australien Drei Tote bei Fallschirmspringen

In Australien sind bei einem Fallschirmsprung drei Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich südlich der Stadt Cairns, an der Ostküste des Landes. ...

Schweden Deutscher mit Sprengstoff am Flughafen festgenommen

In Schweden hat ein Deutscher versucht, Sprengstoff an Bord eines Flugzeugs zu bringen. Das berichtete die Zeitung Göteborgs-Posten am Freitag. Der Vorfall ...

Russland Mindestens 19 Tote bei Zugunglück

Bei einem Zugunglück östlich von Moskau sind in der Nacht auf Freitag mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Laut Medienberichten war an einem ...

Bericht Mindestens sieben Tote durch Sturmtief „Xavier“

Durch das Sturmtief "Xavier" sind in Nord- und Ostdeutschland mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. In Mecklenburg-Vorpommern starb nach Angaben ...

Pakistan Mindestens 18 Tote bei Selbstmordattentat

In Pakistan hat ein Selbstmordattentäter am Donnerstag mindestens 18 Menschen getötet und mindestens 25 Menschen verwundet, viele davon schwer. Der ...

Damaskus Mindestens elf Tote bei Anschlag

Bei einem Anschlag vor einer Polizeiwache in Damaskus sind am Montag mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Im Stadtviertel Al-Midan explodierte ...

FBI Schütze von Las Vegas hatte keine Verbindung zu Terror

Der Schütze von Las Vegas hatte nach Einschätzung des FBI keine Verbindung zu einer internationalen Terrororganisation. Das teilte die US-Bundespolizei am ...

Las Vegas Mindestens 50 Tote nach Schießerei

Nach der Schießerei am Rande eines Musikfestivals in Las Vegas ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 50 angestiegen. Das teilten die ...

USA Schießerei in Las Vegas – Berichte über viele Verletzte

Bei einem Musikfestival in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada sind am späten Sonntagabend (Ortszeit) offenbar mehrere Menschen durch Schüsse verletzt ...