Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.01.2010

USA Asyl für illegale Einwanderer aus Haiti

Washington – Haitianer, die sich „illegal“ in den USA aufhalten, dürfen vorerst dort bleiben. Das teilte die US-Heimatschutzbehörde am Freitag mit. Die Aufenthaltsgenehmigung gelte zunächst für 18 Monate. So könnten die Haitianer, die sich bislang ohne amtliche Erlaubnis in den USA aufhalten, die Zeit überbrücken, bis sich ihr Land von dem schweren Erdbeben wieder erholt habe, hieß es. In Haitis Hauptstadt Port-au-Prince soll nach unterschiedlichen Berichten jedes zweite oder jedes dritte Haus zerstört sein. Nach verschiedenen Schätzungen könnten bei dem Beben am Dienstag zwischen 50000 und 140000 Menschen ums Leben gekommen sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-asyl-fuer-illegale-einwanderer-aus-haiti-6002.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Weitere Schlagzeilen