Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.07.2010

USA Arbeiter entdecken Schiffsrumpf in Ground Zero-Baustelle

New York – In New York haben Arbeiter am Dienstag den Rumpf eines Schiffes aus dem 18. Jahrhundert in der Baustelle am Ground Zero entdeckt. Nach Angaben von US-Archäologen wurde das Schiff wahrscheinlich zusammen mit anderen Trümmern dazu genutzt, Land vor der Küste von Manhattan aufzuschütten.

Die Wissenschaftler bezeichneten den Fund als „bedeutsam“, Analysen sollen nun Aufschluss über das genaue Alter des Schiffes geben. An der Baustelle am sogenannten Ground Zero, dem Standort des bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstörten World Trade Centers, soll bis 2014 ein neuer Gebäudekomplex mit einem Memorial entstehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-arbeiter-entdecken-schiffsrumpf-in-ground-zero-baustelle-11926.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Weitere Schlagzeilen