Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.10.2009

USA – 15-Jähriger plante Amoklauf zum Jahrestag von Columbine

New York – In Monroe im US-Bundesstaat New York hat die Polizei bereits am Montag einen 15-jährigen Jungen festgenommen, der offenbar einen Amoklauf an seiner früheren High School geplant hatte. Gegenüber der Polizei gab der Junge zu, dass er einen Angriff auf seine Schule am 20. April 2009 durchführen wollte, der zehnte Jahrestag des Amoklaufs an der Columbine High School in Littleton. Die Polizei hatte zuvor neue Hinweise über den Jugendlichen erhalten und dessen Haus durchsucht. Dabei fanden die Beamten mehrere Molotow-Cocktails, eine Machete, drei Propangastanks, sowie mehrere Gegenstände die als Zünder dienen könnten. Der 15-Jährige befindet sich derzeit in einer psychiatrischen Klinik.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/usa-15-jaehriger-plante-amoklauf-zum-jahrestag-von-columbine-2758.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen