Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

US-Wirtschaft laut Fed leicht gewachsen

© AP, dapd

11.04.2012

Federal Reserve US-Wirtschaft laut Fed leicht gewachsen

Aber Besorgnis über die steigenden Energiepreise.

Washington – Die US-Wirtschaft ist nach Einschätzung der Federal Reserve von Mitte Februar bis zum 2. April leicht bis moderat gewachsen. Die Zahl der Neueinstellungen sei in den meisten Teilen des Landes gleich geblieben oder gestiegen, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht, dem sogenannten Beige Book, der US-Notenbank.

Besonders im Verarbeitenden Gewerbe und im Bereich der Informationstechnologie seien neue Stellen geschaffen worden. Allerdings hätten sich US-Unternehmen besorgt über die steigenden Energiepreise geäußert. Das habe sich aber nicht auf die Verbraucherausgaben ausgewirkt: Die Einzelhandelsumsätze seien in fast allen zwölf Bezirken des US-Notenbanksystems gestiegen.

Das Arbeitsministerium hatte bei der Zahl der neu geschaffenen Stellen im März einen Rückgang verzeichnet. Dies floss in die Fed-Umfrage allerdings nicht ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-wirtschaft-laut-fed-leicht-gewachsen-50040.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen