Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

03.09.2015

US-Wahl Trump schließt unabhängige Kandidatur aus

Die Ankündigung ist ein Wechsel in der bisherigen Linie Trumps.

Washington – Der US-Immobilienmogul Donald Trump schließt jetzt aus, dass er bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2016 als unabhängiger Kandidat oder Kandidat einer dritten Partei ins Rennen geht. Das sagte Trump am Donnerstag nach einem Gespräch beim nationalen Organisationsgremium der Republikanischen Partei. Wenn er nicht selber aufgestellt werde, werde er zudem den Kandidaten unterstützen, der für die Republikaner antritt.

Die Ankündigung ist ein Wechsel in der bisherigen Linie Trumps. Bei der ersten TV-Debatte der republikanischen Anwärter für die Kandidatur hatte Trump noch als einziger Bewerber auf Nachfrage ausdrücklich gesagt, er könne eine unabhängige Kandidatur nicht ausschließen.

Erst am Donnerstag war bekannt geworden, dass Trump in Umfragen unter den Anhängern der Republikaner weiter zugelegt hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-wahl-trump-schliesst-unabhaengige-kandidatur-aus-88064.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen