Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.10.2010

US-Universität bietet Lady Gaga als Studiengang an

Columbia – Die US-Sängerin Lady Gaga wird vom derzeitigen Pop-Phänomen nun zum Studienobjekt. Die University of South Carolina in Columbia bietet zum nächsten Semester erstmals den Studiengang „Lady Gaga und die Soziologie des Ruhms“ an. Wie die Universität auf ihrer Webseite mitteilt, sei der Ziel des Kurses, „einige der soziologisch relevanten Dimensionen des Ruhm von Lady Gaga aufzudecken“. Besonderes Augenmerk werde dabei unter anderem auf Wirtschafts- und Marketingstrategien, die Rolle von alten und neuen Medien aber auch von religiösen und politischen Themen gelegt.

Um an dem Studiengang teilzunehmen, müsse man laut dem zuständigen Professor Mathieu Deflem kein Lady Gaga-Experte sein. Wer die Künstlerin gar nicht mag, sollte sich aber besser für einen anderen Kurs einschreiben, so Deflem.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-universitaet-bietet-lady-gaga-als-studiengang-an-16633.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen