Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.07.2010

US-Studie Jede dritte Frau sieht sich als “Facebook-süchtig”

Palo Alto – Jede dritte Frau in den USA bezeichnet sich selbst als süchtig nach dem Onlinenetzwerk Facebook. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute vorgestellte Studie des US-Fernsehnetzwerks Oxygen Media und des Meinungsforschungsunternehmens Lightspeed Research.

Demnach gaben 39 Prozent der über 1.600 befragten Frauen zwischen 18 und 34 Jahren an, süchtig nach Facebook zu sein. 34 Prozent sagten, sich bei dem Netzwerk einzuloggen sei das erste, das sie morgens tun. Gleichzeitig würden 57 Prozent der Frauen nach eigener Aussage mit ihren Freunden eher über das Netzwerk kommunizieren als im realen Leben.

Die Hälfte gab an, dass es für sie okay sei, auch Freundschaftsanfragen von völlig Fremden anzunehmen und 58 Prozent benutzen Facebook, um Menschen „hinterherzuschnüffeln“, die sie nicht mögen. Auch im Bereich der Profilbilder haben Frauen offenbar wenige Hemmungen. 42 Prozent der Befragten gaben zu, auch Fotos ins Internet zustellen, auf denen sie betrunken sind und 58 Prozent hätten keine Probleme mit Bildern, die sie beim Küssen zeigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-studie-jede-dritte-frau-sieht-sich-als-facebook-suechtig-11639.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Weitere Schlagzeilen