Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.05.2010

US-Studie bringt Übergewicht mit Alzheimer in Zusammenhang

Boston – Bei übergewichtigen Menschen ist das Risiko an Alzheimer zu erkranken offenbar höher. Zu diesem Ergebnis kam eine US-Studie der Universität von Boston, für die mehr als 700 Erwachsene untersucht wurden. Die Untersuchten hatten ein Durchschnittsalter von 60 Jahren und 70 Prozent von ihnen waren Frauen.

Die Forscher haben den Body Mass Index (BMI), den Taillenumfang und das Bauchfett bei den einzelnen Personen gemessen. Es stellte sich heraus, dass Personen mit Übergewicht meist ein kleineres Gehirnvolumen aufwiesen, was eine spätere Demenzerkrankung begünstigt. Besonders Menschen mit viel Bauchfett wiesen laut der Studie ein höheres Risiko an Demenz zu erkranken auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-studie-bringt-uebergewicht-mit-alzheimer-in-zusammenhang-10551.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen