Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.10.2009

US-Senats stimmt mehrheitlich für Obamas Gesundheitsreform

Washington – Der Finanzausschuss des US-Senates hat soeben seine Zustimmung zur Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama gegeben. Der Ausschuss votierte Medienberichten zufolge mit 14 zu neun Stimmen für die 829 Milliarden Dollar teure Reform. Nach der erfolgten Zustimmung kann nun die formale Debatte im US-Kongress beginnen. Der Präsident will in seiner Gesundheitsreform unter anderem eine Lösung für die 45 Millionen Menschen in den USA finden, die keine Krankenversicherung haben. Die geplante Reform des Gesundheitssystems hat wie wenige politische Diskussionen zuvor das Land in den letzten Wochen und Monaten in Anhänger und Gegner gespalten. Die Skeptiker der Reform kommen vor allem aus den Reihen der Republikaner und der privaten Krankenversicherung, aber auch aus den Reihen der Demokraten. Viele US-Amerikaner befürchten vor allem zusätzliche Kosten durch eine staatliche Versicherung. Außerdem erwarten sie durch die Reform eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-senats-stimmt-mehrheitlich-fuer-obamas-gesundheitsreform-2498.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen