Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

US-Senator bittet auf Facebook um Entscheidungshilfe für Gesetz

© dts Nachrichtenagentur

21.06.2011

Facebook US-Senator bittet auf Facebook um Entscheidungshilfe für Gesetz

New York – Einen ungewöhnlichen Weg der Entscheidungshilfe hat ein Senator des US-Bundesstaates New York gewählt. Der Politiker Greg Ball fragte auf seinem Facebook-Profil, ob er für das Gesetz zur Legalisierung der Ehe für Homosexuelle stimmen soll. „Wenn ihr ich wärt, wie würdet ihr über die Homosexuellen-Ehe abstimmen? Ja oder nein?“, so der Eintrag des 33-Jährigen.

Die Internetnutzer konnten Ball bei seinen Entscheidungsschwierigkeiten allerdings kaum helfen: 50 Prozent gaben an, das Gesetz zu befürworten, ebenso viele waren dagegen.

Wie sich der Senator letztendlich entschieden hat, ist nicht bekannt. Das Gesetz wurde schließlich mit 80 zu 63 Stimmen angenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-senator-bittet-auf-facebook-um-entscheidungshilfe-fuer-gesetz-22222.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen