Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

21.09.2010

US-Senat hebt “Don`t ask, Don`t tell”-Gesetz nicht auf

Washington – Der US-Senat in Washington hat am Dienstag die Aufhebung eines Gesetzes, das offen bekennende Homosexuelle vom Militärdienst ausschließt, verhindert. Das sogenannte „Don`t ask, Don`t tell“-Gesetz bezeichnet ein US-amerikanisches Militärgesetz, welches den Status von Homosexuellen in den Streitkräften der Vereinigten Staaten regelt. Dem Gesetz zufolge dürfen homosexuelle Soldaten nur in den Streitkräften dienen, wenn sie nicht über ihre sexuelle Orientierung sprechen.

Derzeit prüft das Pentagon die Aufhebung des Gesetzes und die Auswirkungen auf das US-Militär. Ein Bericht wird am 1. Dezember erwartet. Angeblich stehen viele Soldaten einer Aufhebung des Gesetzes negativ gegenüber. Die verhinderte Aufhebung gilt als Niederlage für US-Präsident Barack Obama. Die Aufhebung war eines seiner Wahlkampf-Versprechen. Obama will erreichen, dass homosexuelle Soldaten ihre geschlechtliche Orientierung in Zukunft nicht mehr verheimlichen müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-senat-hebt-dont-ask-dont-tell-gesetz-nicht-auf-15462.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen