Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

US-Senat billigt Gesetzentwurf zu Obamas Gesundheitsreform

Washington – US-Präsident Barack Obama hat im Kampf um die Verwirklichung seiner Gesundheitsreform einen wichtigen Teilerfolg für sich verbucht. Der Finanzausschuss des US-Senats nahm gestern nach mehrstündiger Diskussion einen Gesetzentwurf zur Neuordnung des US-amerikanischen Gesundheitssystems mit 14 zu 9 Stimmen an. Gleichzeitig ordnete der Ausschuss an, dass Details des Entwurfs noch bearbeitet werden müssen. Mit der grundsätzlichen Anerkennung des Gesetzesentwurfs ist jedoch eine wichtige Hürde genommen worden. Das in den letzten Wochen heftig diskutierte Reformpaket sieht umfassende Kostensenkungen im Gesundheitswesen und einen Versicherungsschutz für 94 Prozent der US-Bevölkerung vor. Die in Obamas Augen besonders wichtige Gründung einer genossenschaftlichen Krankenkasse gilt als verhandelbar, da der US-Präsident sein Projekt nicht an diesen heftig umstrittenen Punkt scheitern lassen wolle. Obama nannte die Entscheidung des Senats einen „wesentlichen Meilenstein“, mahnte allerdings gleichzeitig zur Besonnenheit. „Es liegt eine Menge schwieriger Arbeit vor uns.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-senat-billigt-gesetzentwurf-zu-obamas-gesundheitsreform-2517.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen