Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.08.2010

Joseph Gordon-Levitt verletzt sich bei Dreharbeiten

New York – Der US-Schauspieler Joseph Gordon-Levitt hat sich bei Dreharbeiten in New York am Arm verletzt. Der „Inception“-Star Gordon-Levitt war mit seinem Fahrrad direkt auf die Glasscheibe eines Taxi gestoßen. Die Wunde musste anschließend mit 31 Stichen genäht werden.

Der Vorfall ereignete sich während der Dreharbeiten zu dem Film „Premium Rush“. Levitt schrieb darüber sogar auf seiner Webseite. „Es könnte schlimmer sein. Es war meine Schuld, ich war zu schnell unterwegs“. so der 29-Jährige. 2009 spielte er in dem Film „(500) Days of Summer“ die Hauptrolle neben Schauspielerkollegin Zooey Deschanel. In diesem Jahr stand er in Christopher Nolans aktuellem Film „Inception“ neben Leonardo DiCaprio vor der Kamera.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-schauspieler-joseph-gordon-levitt-verletzt-sich-bei-dreharbeiten-12595.html

Weitere Nachrichten

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Lieferengpässe bei Medikamenten Roche fordert mehr Medikamentenproduktion im Inland

Der Chef der Roche Pharma AG, Hagen Pfundner, hat sich kritisch über die anhaltende Debatte um Lieferengpässe bei Medikamenten in Deutschland geäußert. ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Wall-Street-Reformen Weber erwartet keine breite Deregulierungswelle in den USA

Trotz der geplanten Wall-Street-Reformen glaubt der ehemalige Bundesbankpräsident Axel Weber nicht an eine laxere Kontrolle der US-Häuser. "Es wird keine ...

Weitere Schlagzeilen