Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Beyonce Knowles 2011

© Parkwood / CC BY-SA 3.0 DE

20.07.2011

"Runaway" Beyoncé Knowles von Kanye West zu Tränen gerührt

„Er singt sich fünf Minuten lang wirklich die Seele aus dem Leib.“

New York – Die US-Sängerin Beyoncé Knowles gibt zu, dass der Rapper Kanye West sie mit seinem Song „Runaway“ zu Tränen gerührt hat. „Er singt sich fünf Minuten lang wirklich die Seele aus dem Leib. Er ist da so verletzlich. Ich liebe es, wenn ein Künstler so ehrlich sein kann“, sagte die 29-Jährige dem US-Magazin „Complex“.

Die Sängerin war von Wests Song so bewegt, dass sie später auch mit ihm an ihrem Song „Party“ für ihr neues Album „4“ arbeitete. Rapper Jay-Z sei jedoch nach wie vor ihr größtes Vorbild. „Seine Songtexte prägten Generationen“, sagte die Sängerin.

Beyoncé Knowles war bis 2005 Mitglied der R&B-Girlgroup „Destiny’s Child“ und ist seit 2008 mit Jay-Z verheiratet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-saengerin-beyonc-knowles-von-kanye-west-zu-traenen-geruehrt-23978.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen