Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Chris Cornell 2009

© christopher simon / CC BY 2.0

18.05.2017

USA US-Rocksänger Chris Cornell gestorben

Die Todesursache war zunächst unklar.

Detroit – Der US-Rocksänger Chris Cornell ist tot. Er sei am Mittwochabend in Detroit „plötzlich und unerwartet“ gestorben, teilte ein Vertreter von Cornells Management der Nachrichtenagentur Associated Press mit. Er wurde 52 Jahre alt.

Cornell wurde als Sänger, Gitarrist und Hauptsongwriter der Bands Soundgarden und Audioslave bekannt. Auch als Solokünstler hatte er einige Erfolge.

Unter anderem sang er „You Know My Name“, den Titelsong zum 21. offiziellen „James Bond“-Film „Casino Royale“. Die Todesursache war zunächst unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-rocksaenger-chris-cornell-gestorben-96972.html

Weitere Nachrichten

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sprecher Sicherheitsmaßnahmen für GNTM-Finale werden nicht verschärft

Nach dem Anschlag in Manchester sieht die Arena in Oberhausen keinen Grund, ihr Sicherheitskonzept für das Finale von Germany`s Next Topmodel (GNTM) zu ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Manchester Polizei identifiziert mutmaßlichen Attentäter

Nach dem Anschlag in Manchester hat die Polizei den mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Es handele sich um den 22 Jahre alten Salman A., teilte der ...

Rechtsextreme

© über dts Nachrichtenagentur

Rechtsextremismus-Studie Autoren geben handwerkliche Fehler zu

In der Regierungsstudie zu Rechtsextremismus in Ostdeutschland sind den Autoren handwerkliche Fehler unterlaufen. "Es war zweifellos ein Fehler, dass wir ...

Weitere Schlagzeilen