Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

US-Regisseur James Cameron erwartet schnelle Entwicklung von 3D-Technologie für mobile Geräte

Las Vegas – Der US-Regisseur James Cameron, Macher des Spektakels „Avatar“, erwartet eine schnelle Entwicklung der 3D-Technologie für mobile Geräte. Dabei würden auch die sonst üblichen 3D-Brillen überflüssig werden, orakelte Cameron auf der Branchenmesse „CTIA Wireless“ in Las Vegas. „Es gibt einen Unterschied zwischen einer Leinwand für viele Zuschauer und einem kleinen Bildschirm für einen einzelnen Nutzer“, so der Regisseur. Für ein räumliches Bild auf einem Mobiltelefon müsse man laut Cameron lediglich hochauflösende Bilder „herumbewegen, halbieren und kombinieren“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-regisseur-james-cameron-erwartet-schnelle-entwicklung-von-3d-technologie-fuer-mobile-geraete-8752.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Weitere Schlagzeilen