Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

US-Regisseur James Cameron erwartet schnelle Entwicklung von 3D-Technologie für mobile Geräte

Las Vegas – Der US-Regisseur James Cameron, Macher des Spektakels „Avatar“, erwartet eine schnelle Entwicklung der 3D-Technologie für mobile Geräte. Dabei würden auch die sonst üblichen 3D-Brillen überflüssig werden, orakelte Cameron auf der Branchenmesse „CTIA Wireless“ in Las Vegas. „Es gibt einen Unterschied zwischen einer Leinwand für viele Zuschauer und einem kleinen Bildschirm für einen einzelnen Nutzer“, so der Regisseur. Für ein räumliches Bild auf einem Mobiltelefon müsse man laut Cameron lediglich hochauflösende Bilder „herumbewegen, halbieren und kombinieren“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-regisseur-james-cameron-erwartet-schnelle-entwicklung-von-3d-technologie-fuer-mobile-geraete-8752.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Migranten Bislang keine Dublin-Überstellungen nach Griechenland

Den deutschen Behörden ist noch keine Überstellung von Migranten nach Griechenland gelungen, obwohl dies seit dem 15. März 2017 wieder möglich ist. Auf ...

Bundesrechnungshof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rechnungshof rügt A400M-Deal

Der Bundesrechnungshof hat dem Bundestag abgeraten, dem Kauf von 13 weiteren Transportfliegern des Typs A400M für die Bundeswehr zuzustimmen: "Der Antrag ...

Weitere Schlagzeilen