Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2013

US-Regierungsviertel 34-Jährige nach Verfolgungsjagd erschossen

Ein terroristischer Hintergrund wurde mittlerweile ausgeschlossen.

Washington – Eine 34-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) nach einer Verfolgungsjagd in der US-Hauptstadt Washington erschossen worden. Die Frau war mit einem schwarzen Pkw in eine Barriere am Weißen Haus gefahren, ehe sie wendete und quer durch die Innenstadt in Richtung Kapitol fuhr, wie US-Medien berichten. In dem Wagen der 34-Jährigen befand sich den Berichten zufolge ein einjähriges Kind.

Dutzende Polizeiautos nahmen die Verfolgung auf und konnten das Fahrzeug vor dem Kapitol zunächst stoppen. Der 34-jährigen Fahrerin gelang jedoch erneut die Flucht, sie fuhr abermals durch die Innenstadt Washingtons, ehe sie mit einem Polizeiauto zusammenstieß.

Die Polizeichefin von Washington, Cathy Lanier, bestätigte wenig später, dass die Pkw-Fahrerin durch Schüsse getötet worden sei. Das einjährige Kind wurde von Polizeibeamten aus dem Auto geholt und in Sicherheit gebracht. Im Zuge der Verfolgungsjagd wurden zwei Polizisten verletzt.

Ein terroristischer Hintergrund wurde seitens der Behörden mittlerweile ausgeschlossen, es handele sich vielmehr um einen „isolierten Vorfall“, hieß es. Weitere Hintergründe wurden zunächst nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel per PayPal oder Flattr, oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/us-regierungsviertel-34-jaehrige-nach-verfolgungsjagd-erschossen-66568.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Höxter Horror-Haus wird abgerissen

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn soll abgerissen werden. Das habe man gemeinsam beschlossen, sagte Annette T. als Vertreterin der Eigentümerfamilie ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

SOS-Kinderdörfer Drastischer Anstieg von Kinderehen unter Flüchtlingen

Immer mehr Kinder werden in Flüchtlingsunterkünften zwangsverheiratet. Vor allem bei minderjährigen Mädchen aus Syrien stieg die Anzahl der Kinderehen ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Sozialsenator Zahl der Wohnungslosen in Berlin steigt auf 17.000

Die Zahl der von der Berliner Verwaltung untergebrachten Wohnungslosen ist von 2014 auf 2015 von 10.000 auf 17.000 gestiegen. Der Anstieg folgt der hohen ...

Weitere Artikel werden geladen