Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Raumstation ISS

© über dts Nachrichtenagentur

10.01.2014

US-Regierung Raumstation ISS soll bis 2024 in Betrieb bleiben

Verlängerung der Finanzierung um weitere vier Jahre zugesagt.

Washington – Die Internationale Raumstation (ISS) soll bis mindestens 2024 in Betrieb bleiben. Das hat die US-Regierung beschlossen und die Verlängerung der Finanzierung um weitere vier Jahre zugesagt, teilte die US-Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa in Washington mit.

Die ISS ist eine bemannte Raumstation, die in internationaler Kooperation betrieben und ausgebaut wird. Die Raumstation kostet gegenwärtig rund 2,2 Milliarden Euro jährlich. Die ISS ist zurzeit das größte künstliche Objekt im Erdorbit. Sie kreist in etwa 400 Kilometer Höhe circa alle 91 Minuten um die Erde.

Die Entscheidung zur Verlängerung der Finanzierung sei mit den internationalen Partnern abgesprochen worden, heißt es in der Nasa-Mitteilung. Neben den USA sind elf EU-Staaten, Russland, Japan, Kanada sowie Brasilien an der ISS beteiligt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-regierung-raumstation-iss-soll-bis-2024-in-betrieb-bleiben-68402.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen